Die Stämme im Gau Alemannen
In der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands (CPD) werden die Ortsgruppen Stämme genannt. Die Stämme sind damit direkt nach dem Gau die nächstkleinere Gruppe, in der sich Pfadfinder zusammenschließen. Ein Stamm wiederum unterteilt sich dann wieder in mehrere Sippen und einer Meute. Möchten einige Pfadfinder einen neuen Stamm gründen, so muss man durch die Erfüllung mehrerer Aufgaben erstmal vom Neuanfang über eine Siedlung zu einem Stamm aufsteigen.
Die jüngsten Pfadfinder befinden sich im Grundschulalter und beginnen zunächst in der Meute, welche sich an der Geschichte des Dschungelbuchs von Rudyard Kipling orientiert. Dort werden die ersten Bausteine für die weitere Pfadfinderei gelegt. Wird man als Pfadfinder dann älter und entwächst dem Grundschultalter, so kommt man in eine Sippe in der man richtig in die Pfadfinderei einsteigt. Dazu gehören sowohl das richtige Verhalten in der Natur und Umwelt, Knotenkunde und vieles mehr. Mit seiner Sippe macht man dann alle weiteren Aktionen. Dazu gehören Zeltlager, Fahrten, Hüttenaufenthalte, Wanderungen und noch vieles mehr.

Der Gau Alemannen besteht zur Zeit aus sechs Stämmen und einer Siedlung:
Siedlung
Ritter von Tiersperc
Diersburg
Stammesführer:
Fabian Stope

10 Mitglieder

Im Jahr 1996 gegründet
Stamm
Kreuzritter
Lahr
Stammesführer:
Emil Reinhardt

13 Mitglieder

Homepage
Stamm
Walther von Geroldseck
Seelbach
Stammesführer:
Vivien Himmelsbach

83 Mitglieder

Im Jahr 1982 gegründet
Homepage
Stamm
Dietrich Bonhoeffer
Ettenheim
Stammesführer:
Peter Förderer

64 Mitglieder

Im Jahr 1993 gegründet
Homepage
Stamm
Lazarus von Schwendi
Staufen
Stammesführer:
Jörg Krahmer

73 Mitglieder

Im Jahr 1983 gegründet
Homepage
Stamm
Ignaz Balthasar Rink von Baldenstein
Heitersheim
Stammesführer:
Markus Ehle

26 Mitglieder

Homepage
Stamm
Wolf Ludwig von Habsperg
Badenweiler
Stammesführer:
Torge Hiort

72 Mitglieder

Im Jahr 1953 gegründet
Homepage
Verfasse eine E-Mail an in seiner Funktion als
X
Um Elemente der Webseite für dich einfacher zu gestalten, werden Cookies verwendet. Diese bleiben für 100 Tage bestehen, bevor diese Meldung wieder erscheint. Dadurch entfällt beispielsweise das wiederholte Einloggen beim internen Bereich, womit (falls vorhanden) Einladungen zu den Terminen eingesehen werden können.

Im Folgenden kannst du der Verwendung von Cookies zustimmen: